heks

  •  

Soziale Integration

Die Integration benachteiligter Menschen in die Gesellschaft und ins Erwerbsleben gehört in den kommenden Jahren zu den grossen sozialen Herausforderungen.  HEKS leistet durch seine Tätigkeit einen Beitrag zur sozialen Integration dieser Bevölkerungsgruppen - und damit zum gesellschaftlichen und sozialen Zusammenhalt in der Schweiz.

Traditionelle familiäre oder soziale Beziehungen sowie religiöse Zugehörigkeiten haben als Orientierungssysteme an Wert verloren. Die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes hat zu einem Verlust an sozialer Sicherheit geführt. Das heisst, viele haben ihre Arbeit verloren und andere verdienen trotz Arbeit zu wenig, um sich mehr als das Nötigste leisten zu können. Ihr soziales Netz reisst, Vereinsamung und Krankheiten sind die Folge.

Immer mehr Menschen werden aufgrund ihrer sozialen Herkunft, ihrer ethnischen Zugehörigkeit, des Alters, des Geschlechts oder der Religion ausgegrenzt. Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund kann zusätzlich erschwert werden: Etwa durch das Fehlen der nötigen Sprachkenntnisse, durch das fehlende Wissen von kulturellen Besonderheiten der Schweiz oder aufgrund von Benachteiligungen auf dem Arbeitsmarkt.

HEKS setzt sich mit seinen Projekten dafür ein, dass alle Menschen in diesem Land Zugang zum sozialen, kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Leben haben.

HEKS unterstützt diese Menschen und vermittelt ihnen die nötigen Fähigkeiten, um sich am gesellschaftlichen Leben beteiligen zu können. Im weiten Feld der sozialen Integration konzentriert sich HEKS mit seinen Projekten und Programmen auf:

  • Arbeitsintegration beziehungsweise Beschäftigung im Rahmen von Tagesstrukturen
  • Sprach- und Bildungskurse
  • Frühförderung von Kindern und die damit verbundene Elternarbeit
  • inter- und transkulturelle Übersetzung und Vermittlung
  • Bereitstellung von Wohnraum und Alltagsbegleitung.

 

Die Integrationsprojekte orientieren sich an den individuellen Ressourcen, Begabungen und Fähigkeiten der Teilnehmenden. Ziel ist die persönliche und finanzielle Eigenständigkeit im selbst gestalteten Netz sozialer Beziehungen.

http://www.zewo.ch/
Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1