heks

  •  

«In der neuen Heimat Wurzeln schlagen»

Fotoausstellung zum Integrationsprogramm «Neue Gärten»

Um die Öffentlichkeit für die Realität der MigrantInnen zu sensibilisieren, hat HEKS die Wanderausstellung «In der neuen Heimat Wurzeln schlagen» ausgearbeitet. Die Fotoausstellung stellt die Programmarbeit der «Neuen Gärten» vor und porträtiert Teilnehmende aus der ganzen Schweiz. Anhand von Fotos und Texten erzählen die MigrantInnen, vorwiegend Menschen mit Flüchtlingshintergrund, von ihrem neuen Leben in der Schweiz. Sie erzählen, wie die gemeinsame Gartenarbeit und Gespräche helfen, Vertrauen zu gewinnen und das Fremde kennen und schätzen zu lernen. Porträts von freiwilligen Gartenmitarbeitenden runden die Ausstellung ab.

Zu den fünf thematischen Schwerpunkten der Ausstellung «Gärtnern verbindet», «Ernte», «Kinder im Garten», «Freiwilligenarbeit» und «Porträts» werden je sieben Bilder aus der langjährigen Programmarbeit von «HEKS Neuen Gärten» und ein dazugehöriger Text mit Zitaten von Teilnehmenden und Mitarbeitenden präsentiert (Format A2, 42 x 60 cm). Diese fünf Module können je nach Anlass einzeln oder in beliebiger Kombination ausgestellt werden. Die Ausstellung ist einfach zu installieren.

Die Ausstellung kann verwendet werden, um das Programm «HEKS Neue Gärten» vorzustellen, oder aber mit anderen Veranstaltungen kombiniert werden. Die Ausstellung als Ganzes oder einzelne Module davon eignen sich gut als Begleitveranstaltung, beispielsweise bei Erntedank- und anderen Gottesdiensten, bei Veranstaltungen zu Themen wie Flucht, Migration, Integration, Heimat, Garten oder Familiengärten.

 

Ausleihe und Kontakt:

  • Region Bern: Therese Käppeli, HEKS Neue Gärten Bern, therese.kaeppeli@heks.ch, Tel. 031 385 18 47.
  • Region Basel: Christine Giustizieri, HEKS Programm Neue Gärten beider Basel – Familiengärten für Flüchtlinge, neuegaerten-basel@heks.ch, Tel. 061 367 94 02.
  • Region Ostschweiz: Amadea Thoma, HEKS Neue Gärten Ostschweiz, amadea.thoma@heks.ch, Tel. 071 222 94 60

 

«HEKS Neue Gärten» ist ein vielseitiges Angebot zur Förderung der sozialen Integration von Menschen mit Migrations- insbesondere Fluchthintergrund, die noch nicht über ein tragendes soziales Netz verfügen. HEKS mietet Familiengärten oder erhält solche von Kirchgemeinden und Asylzentren und stellt sie den Begünstigten zur Verfügung. Die Gärten sind Arbeitsort und sozialer Treffpunkt und ermöglichen den Teilnehmenden Partizipation und Eigeninitiative.

 

Weitere Informationen

 

Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1