heks

  •  
  • Rebaso - Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende Solothurn

  • Solothurn

  • Nach einer oft abenteuerlichen und anstrengenden Flucht bittet ein Mensch um Aufnahme in der Schweiz. Das Staatssekretariat für Migration SEM überprüft die Fluchtgründe und erlässt einen Entscheid. Die Asylsuchenden sind während des Asylverfahrens sowie nach Erhalt des Entscheides auf rechtliche Unterstützung angewiesen.

    Die Rechtsberatungsstelle gewährt Asylsuchenden juristische Beratung im Asylverfahren und nimmt insbesondere bei einem negativen Entscheid des SEM eine Chancenbeurteilung vor. Die JuristInnen prüfen sorgfältig, ob die asylsuchende Person Gründe für die Flüchtlingseigenschaft aufweisen bzw. ob die Wegweisung in ihr Heimatland als unzumutbar gilt. In begründeten Fällen erheben die JustInnen Beschwerde beim Bundesverwaltungsgericht.

    In acht Schweizer Städten führt HEKS gemeinsam mit anderen Hilfswerken Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende.

  • HEKS-Nummer: 510.024
  • Projektsumme 2016:   CHF 115 000.-
  • Unterstützt durch: Reformierte Kirchen Bern-Jura-Solothurn, Interkonfessionelle Konferenz des Kantons Solothurn (SIKO), Bezirkssynode Solothurn, Evangelisch-reformierte Kirche Kanton Solothurn, Römisch-katholische Synode des Kantons Solothurn, Lotterie- und Sportfonds des Kantons Solothurn, Otto Erich Heynau-Stiftung

Mit Ihrer Spende ermöglichen Sie einem Asylsuchenden, sich kompetent beraten und vertreten zu lassen.

Spenden: PC 80-1115-1

 
Kontakt: 

Rechtsberatungsstelle für Asylsuchende Solothurn
Vijitha Schniepper-Muthuthamby
Rossmarktplatz 2
4500 Solothurn
Tel.: +41 32 621 22 29
E-Mail: rebaso@heks.ch  

Telefonische Erreichbarkeit:
Montag, Dienstag, Donnerstag, Freitag 11 – 12 Uhr

Termine:
Nach telefonischer Voranmeldung

 Situationsplan

Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1