heks

  •  
  • Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende – Beratung und Rechtshilfe

  • Kanton Zürich

  • Nach einer oft abenteuerlichen und anstrengenden Flucht bittet ein Mensch um eine Aufnahme in die Schweiz: die Wege in die Schweiz sind sehr unterschiedlich, so auch die Schritte über die Grenze.

    Ein Asylgesuch kann mündlich oder schriftlich an einem Grenzposten oder bei der Grenzkontrolle eines Schweizer Flughafens vorgebracht werden. Das Bundesamt für Migration überprüft die Fluchtgründe, welche die Auswanderer zum Verlassen seines Heimatstaates bewegen und versucht jene Asylsuchende zu erkennen, die Anspruch auf Schutz haben. Kommt es zum Schluss, dass keine Fluchtgründe vorliegen, lehnt es das Asylgesuch ab. Dieser Entscheid kann mittels Rekurs an das Bundesverwaltungsgericht weiter gezogen werden. Die Migranten können mindestens so lange in der Schweiz bleiben, bis das ganze Verfahren abgeschlossen ist.

    Um ein faires Asylverfahren sicherzustellen, setzt sich die Zürcher Rechtsberatungsstelle für diese Menschen in ihrem Kanton ein. Eine Ablehnung eines Gesuches mit Wegweisung kann das Leben von politisch Verfolgten und von Kriegsflüchtlingen ernsthaft gefährden. Deshalb liegt ein Hauptschwerpunkt bei Anfragen im Zusammenhang mit einem negativen Asylentscheid durch das Bundesamt für Migration: Die Juristen beraten Asylsuchende in Rechtsfragen und helfen, die Chancen eines Rekurses einzuschätzen. Werden Rechtsansprüche von Flüchtlingen verletzt, reichen die Berater Rekurs ein.

    In acht Schweizer Städten führt HEKS gemeinsam mit anderen Hilfswerken Rechtsberatungsstellen für Asylsuchende.

  • HEKS-Nummer: 550.001
  • Projektsumme 2016:   CHF 550 000.-
  • Unterstützt durch: Ref. und kath. Kirche des Kantons Zürich, SRK Zürich, Kirchgemeinden


Spenden: PC 80-1115-1

 
Kontakt: 

Zürcher Beratungsstelle für Asylsuchende
Kathrin Stutz
Bertastr. 8, Postfach
8036 Zürich
Tel.: +41 44 454 60 30
E-Mail: asylzba@thenet.ch

Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1