heks

  •  
  • HEKS-Regionalstelle Zürich/Schaffhausen

  • Regionalprogramm

  • HEKS unterstützt die Integration sozial benachteiligter Menschen in die Gesellschaft und hilft Flüchtlingen und MigrantInnen, ihre Rechte und Pflichten wahrzunehmen. Die Regionalstelle Zürich/Schaffhausen setzt sich mit verschiedenen Angeboten und Projekten für diese Ziele ein.

    Der Schwerpunkt unserer Arbeit in den Projekten und Programmen der ­Regionalstelle liegt in der sozialen Integration von sozial benachteiligten Menschen, indem wir ihnen die Möglichkeit zur Beschäftigung geben und ihnen eine ­Tages- oder Wochenstruktur ermöglichen. Das Programm «HEKS-Visite» vermittelt regelmässige Teilzeitarbeit in gemeinnützige Organisationen für Langzeit­erwerbslose. «HEKS rollt» beschäftigt Sozialhilfebeziehende in einem Veloverleih oder in einem Hauslieferdienst und «HEKS Neue Gärten Zürich» bietet Flüchtlingsfrauen eine sinnvolle und oftmals vertraute Beschäftigung in einem Familiengartenareal.

    Das Ziel von «HEKS-Teillohn Kanton Zürich» ist es, langzeitarbeitslose Sozialhilfe­beziehende mit Leistungseinschränkung in die Arbeitswelt zu integrieren.

    Mit den Kursen der «HEKS Deutsche Konversation» fördern wir ausserdem die Integration von Migrantinnen und Migranten durch Verbesserung ihrer Sprachkompetenz, so dass sie auch kulturelle Barrieren überwinden und Kontakte zu Nachbarn und Behörden selbständig wahrnehmen können.

    Das Projekt «HEKS-AltuM» (Alter und Migration) richtet sich an Migrantinnen und Migranten ab 55 Jahren. Dieser immer grösser werdenden Zielgruppe droht mit zunehmendem Alter Isolation und Vereinsamung. Ziel des Projektes ist es, diese Menschen vorbeugend und frühzeitig auf die Probleme des Älterwerdens aufmerksam zu machen und sie aus ihrer Isolation herauszuholen.

    Das Ziel aller unserer Projekte und Programme ist es, Eigenständigkeit und ­gesellschaftliche Zugehörigkeit zu erhöhen.

    Der Einsatz unserer kompetenten MitarbeiterInnen orientiert sich immer an den unterschiedlichen Bedürfnissen der Zielgruppen. Einige unserer Angebote bestehen schon längere Zeit, sie sind verwurzelt und haben sich unter steter Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen bewährt. Doch zur Routine wird unsere Arbeit nie, und sie verliert auch nicht ihre dringende Notwendigkeit.

  • Volumen Regionalprogramm:   CHF 3 534 000.-
 
Kontakt: 

HEKS-Regionalstelle Zürich/Schaffhausen
Seminarstrasse 28
Postfach
8042 Zürich
Tel.: +41 44 360 89 60
Fax: +41 44 360 89 61
E-Mail: rs-zuerich@heks.ch

Regionalleitung:

Natali Velert

Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1