heks

  •  
  • Einkommen schaffende Aktivitäten fördern

  • Georgien (Teil des Regionalprogramms Südkaukasus)

  • Das HEKS-Programm in Georgien und Armenien hat zum Ziel, die Lebensbedingungen der ländlichen und benachteiligten Bevölkerung zu verbessern. Es fördert Aktivitäten, die den Betroffenen ein Einkommen und den Zugang zu bezahlter Arbeit ermöglichen. Es zielt darauf ab, die Zivilgesellschaft und die vorhandenen Ressourcen durch Kompetenz-, Demokratie- und Friedensförderung zu stärken.

     

    Ziele, Schwerpunkte, Aktivitäten:

    Die Ziele des Programms sind:

    • dazu beitragen, das Einkommen von Bauernfamilien zu erhöhen. Sie kommen in den Genuss von Wissenstransfer und erhalten leichteren Zugang zu Infrastruktur, Krediten und Märkten, um ihre Aktivitäten ausweiten zu können.
    • den Zugang zum Arbeitsmarkt für benachteiligte und marginalisierte Bevölkerungsgruppen und insbesondere Jugendliche erleichtern. Dies geschieht durch Berufsausbildung und eine geeignete Begleitung.
    • die HEKS-Partnerorganisationen stärken und sie zur Zusammenarbeit untereinander ermutigen, im Hinblick auf ein gemeinsames Ziel.
    • die Partnerorganisationen und die begünstigten Bevölkerungsgruppen ermutigen, offene und konstruktive Beziehungen zu anderen Gemeinschaften im eigenen Land und in den Nachbarländern aufzubauen.
    • Einzelpersonen und Organisationen motivieren, sich aktiv am Aufbau einer Zivilgesellschaft zu beteiligen, die auf demokratischen Werten beruht.
    • die nötigen Kompetenzen entwickeln, um auf Notsituationen vorbereitet zu sein und entsprechend reagieren zu können.

    Während der Projektdauer sind folgende die hauptsächlichen Aktivitäten:

    • Das Wissen und Können der Bäuerinnen und Bauern erweitern, und zwar durch Schulungen, Unterstützung bestehender Ausbildungszentren, Organisation von Besuchen und Austausch mit anderen Bauern sowie durch die Förderung der biologischen Landwirtschaft.
    • Instandstellung von kleiner, Einkommen schaffender Infrastruktur wie Bewässerungssystemen für Felder und Tränksystemen für das Vieh, Starthilfe für kleine Produktions- und Verarbeitungsbetriebe
    • Vermarktung von landwirtschaftlichen Produkten durch Förderung der lokalen Märkte, Zugang schaffen zu Nischen im Exportmarkt (Fairer Handel, biologische Produkte), Förderung von lokalen Zertifikationsstellen für biologische Produkte, Weiterbildung in Unternehmensführung
    • Zugang zum Arbeitsmarkt, Schaffung von Arbeitsplätzen: Werkstätten für Berufsbildung, Ausbildung und Unterstützung beim Eintritt in den Arbeitsmarkt, Hilfe bei der Gründung von Kleinunternehmen, Hilfe bei der Entwicklung Einkommen schaffender Aktivitäten im Bereich Tourismus.
    • Mikrokredite: Unterstützung für lokale Institutionen, die Mikrokredite vergeben.
    • Dialog, versöhnende und friedensfördernde Aktivitäten: Freizeit- und erzieherische Aktivitäten für Jugendliche, Ferienlager für Kinder aus den Nachbarländern, Förderung des Dialogs zwischen Gemeinden und Nachbarländern


    Während der Projektdauer wird ein besonderes Augenmerk gelegt auf:

    • die aktive Beteiligung der Begünstigten an den Projekten und die Förderung lokaler Initiativen
    • die Zusammenarbeit mit den beteiligten Gemeinschaften und den lokalen Behörden
    • einen regionalen Ansatz und den Austausch unter den Partnern und den Begünstigten aus den drei Ländern
    • die Berücksichtigung von Umweltfragen und die Förderung einer nachhaltigen Landwirtschaft
    • die Stärkung der Ressourcen der Partnerorganisationen
    • Transparenz und Eigenverantwortung
    • die Berücksichtigung von Gender-Aspekten
    • ein konflikt-sensibles Vorgehen bei der Umsetzung des Programms


    HEKS arbeitet in Georgien mit 6 lokalen Partnerorganisationen zusammen (NGOs, Bauernvereinigungen, Kleinbetrieben). Das regionale Koordinationsbüro des HEKS für den Südkaukasus mit Sitz in der georgischen Hauptstadt Tiflis unterstützt die Partnerorganisationen bei der Planung, Umsetzung und Überwachung ihrer Projekte.

  • Volumen Regionalprogramm 2016:   CHF 2 026 000.-
Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1