Reden wir nicht übereinander, sondern miteinander

Für eine inklusive Gesellschaft braucht es inklusive Strukturen und Institutionen, die für alle Menschen einfach zugänglich sind, unabhängig von Herkunft, Sprache, Religion oder körperlichen Einschränkungen.  

Für eine inklusive Gesellschaft braucht es aber auch Menschen: Menschen, die bereit sind, einander im Alltag offen und vorurteilssensibel zu begegnen. Menschen, die gegen Diskriminierung einstehen. Menschen, die Fragen stellen und zuhören, statt zu verurteilen. Menschen wie dich! 

 

Komm an ein Miteinander Reden-Picknick! 

Begegnungen und Austausch mit Menschen ausserhalb der eigenen Meinungsblase sind wertvoll für das gesellschaftliche Miteinander: Sie weiten unseren Blick und regen zum Nachdenken an. Unsere HEKS-Geschäftsstellen veranstalten an verschiedenen Orten der Schweiz «Miteinander Reden»-Picknicks und Events, wo unterschiedlichste Menschen sich begegnen und ungezwungen miteinander ins Gespräch kommen können. Komm auch du vorbei! Hier findest du alle Daten.

 
 
 
 

Mache deinen Alltag inklusiver! 

Ist es ein Zeichen von Interesse oder ist es verletzend, jemanden zuerst nach seiner Herkunft zu fragen? Wie kann man richtig reagieren, wenn man im Bus Zeug:in rassistischer Diskriminierung wird? Und wie können wir unsere oft unbewussten Vorurteile besser erkennen und auflösen? 

In unserer Mini-Broschüre findest Du sechs Denkanstösse für mehr Inklusion im Alltag. 

Broschüre herunterladen

Finde den Gesprächseinstieg! 

Wir Menschen sind zutiefst soziale Wesen. Oft unterschätzen wir, wie sehr uns ein Gespräch – auch mit unbekannten Personen – Freude macht. Doch den Gesprächseinstieg zu finden, ist manchmal gar nicht so leicht, oder?

Wir haben da etwas für euch: Der digitale Zufallsfragen-Generator liefert über 100 interessante, philosophische, manchmal auch lustige und provokante Fragen zum Zusammenleben in der Schweiz. Probiere es doch mal aus! 

Hier gehts um Fragen-Generator 

Teile deine Botschaft!

Wir wollen von unterschiedlichsten Menschen wissen, wann sie sich als Teil der Schweizer Gesellschaft fühlen. Und wie geht es Dir? Wann fühlst du dich als Teil der Schweiz? Teile hier Deine Botschaft mit uns! 

...wenn ich nicht angestarrt werde, weil ich anders bin.
anonym
Ali A. ist Teilnehmer des HEKS-Projektes Diversi’Team, das Migrant:innen mit lokalen Sportvereinen zusammenbringt.
«...wenn wir miteinander Volleyball spielen.»
...wenn ich mich wohlfühlen kann. 😍
Drita
Katarina Stigwall ist Leiterin der HEKS-Beratungsstelle gegen Rassismus und Diskriminierung
«...wenn wir rassistisches Verhalten nicht tolerieren.»
...wenn es Arbeitsplätze für Menschen mit niedriger Bildung gibt und diese am Arbeitsort respektvoll behandelt werden.
David
...wenn ich in den Bergen unterwegs bin, wo die Leute sich noch an Traditionen erfreuen
Michael
...wenn sich Schweizer:innen auch bemühen, uns kennenzulernen und zu verstehen.
anonym
...wenn ich mich frei und unbeschwert überall hin bewegen kann ohne eingrenzung, ohne Angst und ohne Furcht.
Jasmina
...wenn ich mit allen Menschen einen freundlichen Blick oder ein paar nette Worte austauschen kann. Wenn ich akzeptiert werde mit meinen Fehlern und Macken.
Irene
...wenn ich Schweizer Spezialitäten geniesse.
Nadja
...quand je connais plus la culture.
Roberta
...wenn ich ehrlich bin, wenn das was ich sage wirklich stimmt. Und wenn ich mich mit dem Gegenüber ausspreche, wenn etwas nicht stimmt.
Walter
 

Unterstütze unser Engagement für mehr Inklusion!

HEKS hat die Vision einer offenen und inklusiven Gesellschaft. Mit Beratungs- und Integrationsangeboten in 15 Kantonen unterstützen wir sozial benachteiligte Menschen dabei, aktiv und selbstbestimmt an der Gesellschaft teilzuhaben. Im Vordergrund steht dabei Selbstbestimmung statt Anpassung. Gleichzeitig setzen wir uns dafür ein, dass ausgrenzende Strukturen abgebaut und jegliche Formen von Diskriminierung bekämpft werden. 

Kontakt und mehr erfahren

Bei Fragen, Rückmeldungen und Anregungen sind wir gerne für dich da.

Mit Ihrer Spende geben Sie Menschen in der Schweiz die Möglichkeit, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben.

Herzlichen Dank!

CHF
95
für die Unterstützung einer Person bei der Stellensuche
CHF
150
für ein Hochbeet in einem HEKS-Garten
CHF
250
für ein Semester Kinderbetreuung einer Sprachkurs-Teilnehmerin
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Inklusion in der Schweiz