Mitteilung vom 15. Oktober 2019

Neue Kämpfe in Syrien: HEKS bereitet Ausbau der Nothilfe für Kriegsflüchtlinge vor

Seit fast neun Jahren wird Syrien vom Krieg beherrscht. Unzählige Menschen sind in diesem Konflikt bereits gestorben oder wurden zur Flucht gezwungen. Mit dem völker­rechts­widrigen Einmarsch der türkischen Armee vor wenigen Tagen droht der syrischen Bevölkerung nun eine weitere Eskalation von Gewalt und Vertreibung.

Gegenwärtig sind wieder Hunderttausende Menschen aus den vor allem von Kurden bewohnten Grenzregionen auf der Flucht vor den heftigen Bombardements am Boden und aus der Luft. Hunderte Menschen, darunter zahlreiche Kinder, wurden bereits getötet. Hauptleidtragende ist einmal mehr die Zivilbevölkerung, die nach Monaten der relativen Ruhe in dieser Region erneut die Schrecken des Krieges erleben muss.
HEKS leistet Nothilfe in Syrien
HEKS

HEKS ist seit 2017 in Syrien mit seinen Partnern aktiv und leistet dort Nothilfe für Menschen auf der Flucht. Laut UNO sind aktuell über 11,7 Millionen Menschen in Syrien dringend auf solche Nothilfe angewiesen. Bereits kurz nach Beginn der aktuellen Kämpfe haben HEKS und seine lokalen Partner deshalb die Planung für einen Ausbau der Nothilfe für Kriegsflüchtlinge in Syrien an die Hand genommen. Damit sollen insbesondere auch diejenigen Menschen unterstützt werden, die durch die jüngste Gewalteskalation in die Flucht aus der betroffenen Region getrieben werden.

Die Menschen in Syrien brauchen Ihre Hilfe!

Vielen Dank für Ihre Spende.

CHF
90
CHF
130
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für: