HEKS-Tagung Kirchliche Zusammenarbeit 2020
Christian Bobst
18. Januar 2020
All inclusive?!

Fortschritte und Stolpersteine im Miteinander von verschiedenen Kulturen und Religionen

Tagung «Kirchliche Zusammenarbeit»

Wir laden Sie herzlich zur Tagung «Kirchliche Zusammenarbeit» (KiZA) am 18. Januar 2020 ein. Der Tag bietet Ihnen die Möglichkeit, sich direkt zu informieren, welchen wichtigen Beitrag die kleinen protestantischen Gemeinden im Nahen Osten und in Osteuropa für den Zusammenhalt der gesamten Bevölkerung leisten. 
In Osteuropa und im Westbalkan unterstützt HEKS seit Jahrzehnten die soziale und gesellschaftliche Integration der Roma-Bevölkerung mit einem umfassenden Programm in den Bereichen Schulbildung, Verbesserung der Wohnverhältnisse, Gesundheitsversorgung und Sozialrecht sowie berufliche Ausbildung und Einkommensförderung. Seit 2016 arbeitet HEKS im Rahmen der «Kirchlichen Zusammenarbeit» auch mit protestantischen Kirchen in Syrien und im Libanon zusammen.

Wir freuen uns, als Gäste Zsuzsanna Tóth aus der Slowakei und Prof. Fadi Daou aus dem Libanon zu begrüssen.

Zsuzsanna Tóth leitet die Roma-Arbeit der Reformierten Kirche in der Slowakei. Als promovierte Religionspädagogin hat sie sich intensiv damit beschäftigt, wie die Kirche sich gegenüber der Roma-Minderheit öffnen kann. Dies ist als ungarisch-sprachige Minderheitenkirche eine grosse Herausforderung, obwohl die meisten Roma in der Südslowakei ebenfalls Ungarisch sprechen und sich oft auch als Ungaren identifizieren. 

Fadi Daou ist ein Quer- und Tiefdenker. Als maronitischer Priester weiss der gebürtige Libanese um die Herausforderungen und die damit verbundenen Ängste im multikulturellen und -religiösen Miteinander. Als Professor lehrt er die Studierenden die grösseren Zusammenhänge zu erkennen, als Gründer und CEO der Adyan Foundation mit Sitz in Beirut macht er sich stark für den interreligiösen Dialog.  

Beide Gäste leiten jeweils einen Workshop, der parallel und in zwei Durchgängen stattfindet. D.h. alle TeilnehmerInnen können beide Workshops besuchen. Diese beginnen um 14.45 Uhr und 15.45 Uhr.

 

Einladung herunterladen

«Kirchliche Zusammenarbeit» am 18. Januar 2020
Programm

ab 12.30 Uhr: Eintreffen der Teilnehmenden

13.00 Uhr: Begrüssung durch Peter Merz, HEKS-Direktor

13.10 Uhr: Vorstellung der Gäste und HEKS-Mitarbeitenden und thematische Einführung, Moderation durch Bernhard Kerschbaum, Leiter Bereich Ausland

13.45 Uhr: Referat von Prof. Fadi Daou  

14.45 Uhr: Workshops 1. Runde: «Wie Roma-Inklusion die Kirche verändert» (mit Zsuzsanna Tóth), «Der Beitrag von Kirchen zur Inklusion von Flüchtlingen in Libanon» (mit Prof. Fadi Daou)

15.30 Uhr: Pause

15.45 Uhr: Workshop 2. Runde

ab 16.30 Uhr: Austausch bei Kaffee und Kuchen in der Cafeteria von HEKS

Themen der Workshops

Workshop Libanon: «Der Beitrag der Kirchen zur Inklusion von Flüchtlingen in Libanon»

Der Workshop fokussiert auf die Flüchtlingsthematik und den damit verbunden grossen Herausforderungen im Libanon. Ausserdem wird ein spannender und motivierender Einblick in die Projektarbeit mit Flüchtlingen seitens unseren Partnerkirchen gegeben.

Gast: Prof. Fadi Daou, CEO Adyan Foundation, Libanon
Moderation: Tabea Stalder, Programmverantwortliche Kirchliche Zusammenarbeit HEKS
Sprache: Englisch mit Übersetzung auf Deutsch

 

Workshop Slowakei: «Wie Roma-Inklusion die Kirche verändert»

Integration ist ein gegenseitiger Prozess – sie verändert auch diejenigen, die integrieren. Zsuszanna Tóth berichtet von Chancen und Widerständen in der Roma-Arbeit in der Reformierten Kirche in der Slowakei.

Gast: Zsuzsanna Tóth, Leiterin Roma-Arbeit der Reformierten Kirche, Slowakei
Moderation: Moderation: Angela Elmiger, Programmverantwortliche Osteuropa HEKS
Sprache: Deutsch

 

Tagung «Kirchliche Zusammenarbeit»
Anmeldedetails

Zeit: Samstag, 18. Januar 2020, 12.30 – ca. 17.30 Uhr, Zürich

Ort: Schule Unterstrass.edu, Aula im Erdgeschoss des Instituts Unterstrass, Seminarstrasse 29, sowie HEKS Hauptsitz Seminarstrasse 28 in 8057 Zürich. 

Sprache: Referate und Workshops: Deutsch oder Englisch mit Übersetzung. 

Kosten: Die Tagung ist kostenlos. Wenn Sie uns eine Spende zukommen lassen möchten, sind wir Ihnen sehr dankbar.

Anmeldeschluss: 06. Januar 2020

Kontakt: Sandra Fischer, Ansprechpartnerin Kirchgemeinden, Tel. 044 360 88 10, E-Mail: events@heks.ch

Anmeldung

Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Anmeldung. Bitte melden Sie sich telefonisch unter 044 360 88 10 oder per E-Mail an events@heks.ch an. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!