Nothilfe in der Ukraine

Im Westen der Ukraine, aber auch von Odessa aus setzt sich HEKS dafür ein, intern Vertriebenen Schutz zu bieten und die die Not der Menschen in den umkämpften Städten im Süden und Osten des Landes zu lindern. 

HEKS unterstützt die «Reformierte Kirche in Transkarpatien» im Westen der Ukraine darin, sich auch in dieser schwierigen Situation um ältere Menschen und Menschen mit Beeinträchtigung zu kümmern. Viele von ihnen sind zurückgeblieben, während vor allem Frauen und Kinder das Land verlassen haben. Ausserdem kümmert sich die Kirche darum, Geflüchtete aus den umkämpften Gebieten unterzubringen und sie mit dem Nötigsten zu versorgen. In Transkarpatien haben inzwischen rund 250’000 Menschen Schutz gesucht und das Finden von Unterkünften wird immer schwieriger. 

Die HEKS-Partner aus Ungarn und Rumänien liefern zudem dringend benötigter Güter in die Westukraine und HEKS klärt zurzeit ab, wie intern Vertriebene zusätzlich unterstützt werden können. 

HEKS leistet Nothilfe im Westen der Ukraine
HEKS/András D. Hajdú

Mit einem in Odessa stationierten humanitären Team setzt HEKS seit dem 11. März zusätzliche Nothilfe-Massnahmen um. Diese haben zum Ziel, Menschen in den umkämpften Städten in der Süd- und Ostukraine mit dem Nötigsten zu versorgen: Nahrungsmittel, Notfallpakete, Medikamente. 

Das HEKS-Team baut derzeit in Cherson eine Bargeldunterstützung für intern Vertriebene und vom Konflikt betroffene Haushalte auf. Zudem arbeitet das Team an internen Versorgungslinien: Von Bauern in Odessa werden Lebensmittel wie Kartoffeln, Tomaten oder Getreide eingekauft und per Zug in die vom Krieg besonders stark betroffenen Städte im Osten und Süden des Landes verschickt. Etwa in die Stadt Charkiw, die sie Wochen unter Dauerbeschuss steht und wo Tausende Menschen in Luftschutzkellern und U-Bahn-Stationen Zuflucht gesucht haben und vollständig von externer Nothilfe abhängig sind. HEKS versorgt derzeit täglich mehr als 3300 Personen in schwer zugänglichen Gebieten im Norden und Osten der Stadt mit warmen Mahlzeiten, die es in einer Hauptküche im Stadtzentrum zubereitet und an Gemeinschaftsunterkünfte, U-Bahn-Stationen und Schulen verteilt.

 

Letzte Aktualisierung: 05.04.2022

 

Zurück zur Übersicht

HEKS leistet Nothilfe in der Ukraine
HEKS/Tom Robinson

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Die notleidenden Menschen brauchen Ihre Hilfe!

CHF
90
CHF
150
CHF
300
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für: