Spenden Sie als Unternehmen für HEKS

Dank Ihrer Unternehmensspende kann HEKS im Ausland zum Beispiel arme Kleinbauernfamilien weiterbilden, damit sie dank verbesserten Anbaumethoden Ihren Ertrag erhöhen und einen besseren Zugang zum Markt erhalten. Opfer von Naturkatastrophen bekommen ein neues Dach über dem Kopf. In der Schweiz finden beispielsweise sozial Benachteiligte Anschluss an die Gesellschaft und können so ihr Leben selbständig meistern.

Projektspenden

Folgende Beispiele verdeutlichen, wie Sie konkret Wirkung erzielen können:

  • Ihre Spende von 40 Franken versorgt eine Familie einen Monat lang mit Lebensmitteln im Rahmen unserer Nothilfeprojekte.
  • Für eine Spende von 300 Franken kann sich eine junge Frau in Simbabwe zur Coiffeurin ausbilden lassen.
  • In Georgien können Sie zum Beispiel für 400 Franken das Monatssalär eines landwirtschaftlichen Ausbildners decken.
  • Mit einer Spende von 1500 Franken kann im Flüchtlingslager Shatila, Libanon, die prekäre und gesundheitsgefährdende Unterkunft einer Familie renoviert und mit sanitären Einrichtungen ausgestattet werden.
  • In der Schweiz können Sie beispielsweise mit 200 Franken einer Migrantin oder einem Migranten die Teilnahme am Deutsch-Konversationskurs ermöglichen.

Spenden zur freien Verfügung

Selbstverständlich freuen wir uns auch über Ihre Zuwendungen ohne konkrete Zweckbestimmung. Diese sind für uns sehr wertvoll, denn sie ermöglichen uns, Projekte und Aufgaben zu unterstützen, die weniger bekannt oder nicht ausreichend finanziert sind:

  • Unterstützen Sie uns zum Beispiel dabei, die breite Öffentlichkeit noch stärker für das Thema Chancengleichheit zu sensibilisieren. Wir stehen für die Rechte unserer Begünstigten ein, indem wir ihnen eine Stimme geben und ihre Anliegen bei Bedarf öffentlich vertreten. Um ein breiteres Publikum zu erreichen, benötigen wir allerdings zusätzliche Mittel.
  • Beteiligen Sie sich an einer wichtigen Impact-Studie. Denn mit qualitativ hochstehenden Evaluationen unserer Auslandprojekte können wir eruieren, welche Wirkung wir mit unseren Projekten für die Begünstigten erzielt haben und welche Veränderungen tatsächlich und ausschliesslich durch unsere Arbeit vor Ort eingetreten sind. So können wir die Qualität unserer Arbeit kontinuierlich steigern.
HEKS-Mitarbeiterin Annika Lilliestam
Möchten Sie uns unterstützen?
Wenden Sie sich bitte an:

Annika Lilliestam
Tel.: +41 44 360 88 17
E-Mail: annika.lilliestam@heks.ch