HEKS-Agenda
Sabine Buri
Angebote

Agenda

Unsere Veranstaltungen

Veranstaltung «Hilft helfen?»
Veranstaltungsreihe vom 25. Oktober bis 15. November 2017
Hilft helfen?

Eine Kultur der Hilfsbereitschaft & konkrete Projekte – An drei Abenden zeigt die Reformierte Kirche Fraumünster Erfahrungen und Probleme auf.  Am 1. November spricht Peter Merz, Bereichsleiter Ausland und zukünftiger HEKS-Direktor, über die Arbeit von HEKS im Ausland.

Eine-Welt-Sonntag 2017
Veranstaltung am 29. Oktober 2017
«Eine-Welt-Sonntag» mit Kürbissuppe-Essen

Die evangelisch-reformierte Kirche Zürich Seebach lädt herzlich ein zum «Eine-Welt-Sonntag». Karl Heuberger, HEKS-Programmbeauftragter Äthiopien, berichtet wie ein Projekt zur Bienenzucht Kleinbauerfamilien in Äthiopien mehr Einkommen bringt und ihnen damit Zukunft schenkt.

Runder Tisch Brasilien 2017
Veranstaltung vom 10. bis 12. November 2017
Runder Tisch Brasilien

Auf der Fachtagung «Kein Recht weniger! – Kampfzone Menschenrechte» werden MenschenrechtsverteidigerInnen zu Wort kommen und ihre Einschätzung zu spezifischen Menschenrechtsfragen weitergeben. Neben fachlichen Impulsen gibt es Gelegenheit für Diskussion, Vernetzung und Austausch.

Roland Mueller - Benefizkonzert
Baar, 3. Dezember 2017
Benefizkonzert mit dem Gitarristen Roland Mueller

Roland Mueller spielt Stücke von Robert de Visée, Silvius Leopold Weiss, Napoleon Coste, Heitor Villa Lobos und Isaac Albeniz. Der Eintritt ist frei, die Kollekte kommt vollumfänglich HEKS-Projekten im Südsudan zugute. 

Adventskonzert
Zollikon und Zürich, 3. und 13. Dezember 2017
Adventskonzert

Am 3. und 13. Dezember lädt die Evangelisch-reformierte Kirchgemeinde Zollikon zu zwei Adventskonzerten mit Werken von W. A. Mozart, F. Mendelssohn sowie Orchesterwerken von Edvard Grieg und John Field ein. Der Eintritt ist frei, die Kollekte am 13. Dezember kommt vollumfänglich HEKS-Projekten zugute.

Osteuropa-Tag 2018
Zürich, 20. Januar 2018
Osteuropa-Tag

Bereits zum 30. Mal lädt HEKS zum Osteuropa-Tag ein. Dieses Jahr widmet sich die Tagung den verschiedenen Werten in Ost- und Westeuropa und warum sich die Werthaltungen oft mehr voneinander unterscheiden, als wir wahrhaben wollen.