Äthiopien, Region Oromia, Kofele Woreda

Trinkwasser, Regenwassertanks und Latrinen für drei Schulen

In der äthiopischen Provinz Kofele Woreda verfügen nur 5 von 59 Grundschulen über Latrineneinrichtungen. Der Mangel an sauberem Trinkwasser und sicheren sanitären Einrichtungen beeinträchtigt die Gesundheit der Kinder und hindert Mädchen daran, während der Menstruation die Schule zu besuchen. Im Rahmen des Projekts werden in zwei Schulen neue Wasseranschlüsse und Latrinen gebaut und in einer weiteren Schule die bestehenden Latrinen saniert. Zusätzlich werden Schülerinnen und Lehrerinnen über Menstruationshygiene aufgeklärt. 

Begünstigte:

Begünstigte des Projekts sind 2726 SchülerInnen der begünstigten Schulen. Insbesondere profitieren 1413 Mädchen und Frauen von den Sensibilisierungsaktivitäten in Bezug auf Menstruationshygiene. Die SchülerInnen sollen darüber hinaus die Hygienebotschaften an ihre Eltern und Gemeinden weitergeben, wodurch das Projekt rund 9000 Menschen erreicht.

Ziele:

HEKS plant, den sogenannten «Blue School»-Ansatz in drei Grundschulen umzusetzen, um die Hygiene und Gesundheit der SchülerInnen erheblich zu verbessern und eine gesunde Lernumgebung zu schaffen. Die SchülerInnen lernen, einfache und verständliche Techniken im sicheren und nachhaltigen Umgang mit Wasser kennen, die dann auch bei ihnen zuhause und in ihren Gemeinden umgesetzt werden können.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Federico Riccio
Projektnummer
706.397

Projektdauer

2020
2021
Gesamtbudget
CHF 429 676
Partnerorganisationen
Dorcas Aid Ethiopia (DAE)
Finanzierungspartner

FEDEVACO

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Weitere Projekte in Äthiopien

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
120
CHF
200
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Äthiopien