Äthiopien, Region Oromia, Provinz Kofele Woreda

Trinkwasser, Regenwassertanks und Latrinen für drei Schulen

In der äthiopischen Provinz Kofele Woreda verfügen nur 20 % aller Grundschulen über Zugang zu sauberem Wasser und weniger als 10 % über Toiletten. Das wirkt sich negativ auf die Gesundheit der Kinder aus und erschwert es Mädchen, während der Menstruation die Schule zu besuchen. HEKS ist seit zehn Jahren in Kofele Woreda präsent und unterstützt die Entwicklung eines nachhaltigen Wassersystems, welches mehr als 17’000 Menschen Zugang zu sauberem Wasser ermöglicht und so zur Verbesserung der Hygienesituation beiträgt. Die Bewirtschaftung von Schulgärten ermöglicht es den Grundschulkindern zudem, einen Einblick in die Nahrungsmittelproduktion zu gewinnen.

Begünstigte:

Das Projekt richtet sich an Schüler:innen aus drei Grundschulen in ländlichen Gemeinden Kofele Woredas, welche traditionell Viehwirtschaft betreiben. Die Gemeinschaften befinden sich im Wandel von einer nomadischen Weidewirtschaft zu einer halbsesshaften Lebensweise, was neue Anforderungen an die Infrastruktur mit sich bringt. Es wird erwartet, dass die Bereitstellung von Wasser und sanitären Einrichtungen rund 2800 Schulkindern zugutekommt. Die Schüler:innen sollen die erlernten Hygiene-Botschaften an ihre Familien und Gemeinden, gesamthaft etwa 9000 Menschen, weitergeben. Des Weiteren werden rund 1400 Schüler:innen in Menstruationshygiene sensibilisiert. 

Ziele:

Im Rahmen des Projektes ist geplant, dass drei Grundschulen den «Blue School-Ansatz» implementieren und so ihren 2800 Schüler:innen zu einer gesunden Lernumgebung, besserer Hygiene und Gesundheit verhelfen. Die Kinder lernen einfache Techniken zum sicheren und nachhaltigen Umgang mit Wasser. Diese können danach zu Hause und in den Gemeinden repliziert werden. So wird der positive Effekt vervielfacht.  

 

Aktivitäten:

In den Schulen werden neue Wasserstellen gebaut bzw. schon bestehende saniert und an das durch HEKS bereits implementierte Wassersystem angeschlossen. Hinzu kommt in allen drei Schulen ein Regenwassernutzungssystem mit einem Tank von 10’000 Litern. Des Weiteren werden ventilierte Grubenlatrinen eingerichtet oder instand gestellt. Damit Mädchen auch während ihrer Menstruation den Unterricht besuchen, fördern Schulungen und Veranstaltungen das Bewusstsein über Menstruationshygiene bei Schüler:innen und Lehrkräften allen Geschlechts. Dabei werden auch verschiedene Produkte demonstriert und die Herstellung von Menstruationspolstern aus lokalen Materialien angeregt.  

Weiter fördert das Projekt die Einrichtung von Schulgärten und unterstützt die Schulen dabei, Material zur Umsetzung von Agrar- und Umweltmassnahmen zu erarbeiten. In praxisorientierten Trainings wird der Zusammenhang zwischen Nahrungsmittelproduktion und Bewässerungssystemen, beispielsweise die Vorteile von Mikro-Bewässerung, aufgezeigt.   

 

Jetzt spenden!

Project Details
Projektverantwortung
Federico Riccio
Projektnummer
706.397

Project duration

2020
2022
Gesamtbudget
CHF 332 101
Partnerorganisationen
Dorcas Aid Ethiopia
Finanzierungspartner

FEDEVACO

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken!

CHF
90
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Äthiopien