Äthiopien, Amhara State, North Shoa Zone, Angolelana Tera District, Tsigereda and Adisamba kebeles

Trinkwasser und Latrinen für Gesundheitszentren und Schulen

Im Rahmen des Projekts wird die Wasserversorgung in den zwei Kebeles (Dörfer) Tsigereda und Adisamba in Äthiopien ausgebaut. Ein bestehendes Bohrloch wird genutzt, um drei Wasserstellen mit sauberem Trinkwasser zu versorgen. Darüber hinaus werden ein 200 Kubikmeter grosses Versorgungsreservoir sowie zehn zusätzliche Wasserstellen gebaut, welche über ein 28 Kilometer langes Pipelinesystem versorgt werden. Darüber hinaus werden in drei Grundschulen und zwei Gesundheitszentren sanitäre Einrichtungen gebaut. In den Schulen werden die Kinder über Hygienepraktiken aufgeklärt und in ihrem Bewusstsein für Wasser, Umwelt und Ernährung gestärkt.

Begünstigte:

Vom Projekt profitieren über 8000 Personen in den zwei Dörfern sowie 2190 Schulkinder in drei Grundschulen und zwei Gesundheitseinrichtungen, die insgesamt etwa 25'000 Personen versorgen.

Ziele:

Übergeordnetes Ziel des Projekts ist es, in Gemeinden, Schulen und Gesundheitseinrichtungen einen sicheren und nachhaltigen Zugang zu sauberem Trinkwasser, verbesserte sanitäre Einrichtungen und Hygiene zu gewährleisten.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Federico Riccio
Projektnummer
706.401

Projektdauer

2020
2023
Gesamtbudget
CHF 952 294
Partnerorganisationen
«Enhanced Rural Self Help Association» (ERSHA)
Finanzierungspartner

«Swiss Water and Sanitation Consortium» (SWSC)

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Äthiopien