Bangladesch, Distrikte Rangpur, Lalmonirhat, Rajshahi, Natore, Chapai Nawabganj, Naogaon, Joypurhat, Dinajpur, Nilphamari und Thakurgaon

Dalits und Adibashi vernetzen sich

Die Dalit und Adibashi in Bangladesh profitieren kaum vom Wirtschaftswachstum des Landes und ihre Menschenrechte werden nicht respektiert. Das Projekt fördert den Aufbau eines Netzwerks der Dalit- und Adibashi-Gemeinden. Dadurch können sie Behörden und Öffentlichkeit für ihre Anliegen sensibilisieren und ihre Rechte einfordern.

Begünstigte:

1800 Dalit und Adibashi und 200 VertreterInnen der Zivilgesellschaft sind direkt in die Projektaktivitäten involviert. Indirekt profitieren jedoch alle Dalit und Adibashi im Nordwesten von Bangladesch von den Aktivitäten des Projekts.

Ziele:

Ziel des Projektes ist es, Dalit- und Adibashi-Gemeinden im Nordwesten von Bangladesch mittels eines Netzwerkes zu stärken, ihre Rechte einzufordern und sie in die Gesellschaft zu integrieren. Das «Network of Non-Mainstream Marginalized Communities» (NNMC) mobilisiert und organisiert die Dalit- und Adibashi-Gemeinden im Nordwesten von Bangladesch und sensibilisiert Behörden wie die breite Öffentlichkeit für die Rechte dieser Minderheiten.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Valentin Prélaz
Projektnummer
610.416

Projektdauer

2017
2020
Gesamtbudget
CHF 735 731
Partnerorganisationen
Network of Non-Mainstream Marginalized Communities (NNMC)
Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Bangladesch