Bangladesch, Cox’s Bazar District / Rohingya Camps

Stabilere Unterkünfte für Rohingya-Flüchtlinge

Im Jamtoli-Camp in Bangladesch leben rund 50'000 Rohingya-Geflüchtete aus Myanmar. Das Projekt unterstützt die BewohnerInnen des Camps bei der Reparatur und Verbesserung ihrer Unterkünfte. Sie erhalten Material, um einen neuen Bambusrahmen für ihre Hütte zu bauen, welcher den klimatischen Bedingungen besser standhält. Um die Mobilität der BewohnerInnen im Camp zu erleichtern, baut HEKS 2,5 km Wege und 1.6 km Treppen aus Ziegelsteinen. Rund 3 km Stabilisierungsmauern sollen das Risiko von Erdrutschen und Erosion der Unterkünfte reduzieren.

Begünstigte:

Vom Projekt profitieren 9279 Rohingya-Flüchtlingsfamilien (41 587 Personen), die im Flüchtlingscamp Jamtoli leben.

Ziele:

Ziel ist die Sicherstellung angemessener Lebensbedingungen für Rohingya-Familien durch dauerhaftere Lösungen für deren Unterkünfte und die Siedlungsinfrastruktur.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Sebastian Zug, Shahid Kamal
Projektnummer
610.431

Projektdauer

2019
2021
Gesamtbudget
CHF 3 244 058
Finanzierungspartner

IOM, Glückskette

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Bangladesch