Bangladesch, Cox’s Bazar District Ukhia, Rohingya Flüchtlingslager und umliegende Dörfer

Besserer Zugang zu Informationen für Rohingya-Flüchtlinge

In den Rohingya-Camps wird eine Gruppe von Flüchtlingen dabei unterstützt, ein wöchentliches Audioprogramm zu produzieren. Die Programme bieten Informationen über das Leben in den Camps, wichtige Informationen und Aufklärungsbotschaften von NGOs, die im Lager arbeiten, sowie der Regierung. Die Ausstrahlung der Audioprogramme erfolgt über Lautsprecher, die an Standorten aufgestellt werden, wo sich die Bevölkerung versammelt. Für die Bangladeschi aus den umliegenden Dörfern wird ebenfalls ein wöchentliches Programm produziert. Das  Projekt legt den Fokus auf die Verbesserung des Verhältnisses zwischen Rohingya und Bangladeschi. 

Begünstigte:

Es profitieren Rohingya in zwei Flüchtlingslagern sowie die Bevölkerung in den umliegenden Dörfern. Das Programm wird wöchentlich von ca. 17'000 Menschen gehört werden. 

Ziele:

Das Projekt ist ein Beitrag zur Resilienz und  zum Zusammenhalt der Flüchtlinge und der Bangladeschi in den umliegenden Dörfern sowie zur Verbesserung der Rechenschaftspflicht der Akteure in den Camps.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Sebastian Zug
Projektnummer
610.436

Projektdauer

2020
2021
Gesamtbudget
CHF 363 091
Finanzierungspartner

Fondation Hirondelle mit Geldern des DEZA und der Glückskette

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch
 

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Bangladesch