Brasilien, nördliche Region von Minas Gerais, Gemeinden Brejo dos Crioulos und Vale das Cancelas

Rechte der Quilombolas und Gerazeiros

Die Geraizeiros und die Quilombolas sind traditionelle Gemeinschaften in Brasilien, die über eigene Formen der sozialen Organisation verfügen und natürliche Ressourcen gemäss ihren kulturellen, sozialen und geografischen Bedingungen nutzen. Durch das Wachstum der industriellen Landwirtschaft sind insbesondere ihr Zugang zu Land und ihr Menschenrecht auf Nahrung bedroht. HEKS dokumentiert und analysiert Menschenrechtsverletzungen in der Region und unterstützt die Gemeinschaften dabei, ihre Rechte einzufordern.

Begünstigte:

Das Projekt unterstützt 2000 Familien der Quilombola- und der Geraizeiros-Gemeinschaften direkt. Es handelt sich um 500 Familien der Quilombolas in der Gemeinde Brejo dos Crioules und rund 1500 Familien der Geraizeiros-Gemeinschaften im Vale das Cancelas. Indirekt profitieren weitere 30’000 Personen, welche Unterstützungsorganisationen der traditionellen Gemeinschaften angehören.

Ziele:

Ziel des Projekts ist es, den traditionellen Gemeinschaften der Geraizeiros und Quilombolas im Cerrado den Zugang zu Territorien und natürlichen Ressourcen zu ermöglichen. Dies wird erreicht einerseits durch eine Analyse der Bedrohung der Menschenrechte in den zwei Gemeinden Brejo dos Crioulos und Vale das Cancelas; andererseits mit der Unterstützung der bestehenden Organisationen von traditionellen Gemeinschaften, welche die Durchsetzung der Menschenrechte für die traditionellen Gemeinschaften einfordern und überwachen.

Jetzt spenden!

Project Details
Projektverantwortung
Manuel Gysler
Projektnummer
812.382

Project duration

2017
2020
Gesamtbudget
CHF 357 861
Partnerorganisationen
FoodFirst Information and Action-Network (FIAN)
Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Brasilien