Haiti, Grand’Anse

Mütter organisieren Mittagstische an sechzehn Schulen

HEKS und seine lokale Partnerorganisation FPDI unterstützen Mittagstische in sechszehn Gemeinschaftsschulen in der Provinz Grand’Anse. Diese liegen geografisch häufig zu isoliert, um von der direkten Unterstützung des nationalen Schulkantinenprogramms zu profitieren. Deshalb wird bei den Mittagstischen der Kauf der Lebensmittel, die Auswahl der Menüs, deren Zubereitung und die finanzielle Verwaltung den Müttern der SchülerInnen und den dazu bestimmten Komitees übertragen. Das Projekt unterstützt eine Partnerschaft und einen Erfahrungsaustausch zwischen allen beteiligten Akteuren an. Dies soll es ermöglichen, das Modell der lokal organisierten Mittagstische nachhaltig zu verankern und als Möglichkeit für andere Gemeinschaften in Haiti bekanntzumachen. 

Begünstigte:

Aktuell profitieren 3500 PrimarschülerInnen von den Mittagstischen, ausserdem 74 Frauen, die als Kantinenbetreiberinnen arbeiten und dadurch ein besseres Einkommen erwirtschaften. Dank der Förderung der lokalen Produktion kommt das Projekt zusätzlich rund 400 ProduzentInnen zugute.

Ziele:

Die Schülerinnen und Schüler erhalten während der Unterrichtsphasen zwei ausgewogene Malzeiten an ihrer Schule, Mütter erzielen ein Einkommen und die lokale Wirtschaft wird gefördert.

Jetzt spenden!

Project Details
Projektverantwortung
Manuel Gysler
Projektnummer
830.390
Gesamtbudget
CHF 0
Partnerorganisationen
Fondation Paradis des Indiens (FDPI), «Programme de Réhabilitation Rurale» der Methodistischen Kirche Haitis (EMH)
Finanzierungspartner

Schweizer Botschaft in Haiti

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Haiti