HEKS Neue Gärten Westschweiz
Mathieu Martin
Westschweiz

Gartenarbeit zur Integration von Migrantinnen und Migranten

HEKS Neue Gärten in der Westschweiz

Die Neuen Gärten richten sich sowohl an Migrant:innen, die in den Kantonen Genf, Neuenburg und Waadt leben, sowie an andere Bewohner:innen dieser Kantone. HEKS bietet ihnen an, in Zweiergruppen eine Parzelle mit Gemüse zu bepflanzen und zu bewirtschaften. Im Laufe der Treffen und der angebotenen Aktivitäten entstehen Verbindungen zwischen den Personen, die manchmal zu echten Freundschaften führen. Durch diesen Prozess der Vernetzung fördern die Neuen Gärten die soziale Eingliederung von Migrant:innen und einen besseren sozialen Zusammenhalt.

Wurzeln schlagen und Französisch lernen

Durch das Bewirtschaften eines biologischen Gartens fördert das Projekt die soziale Integration von Migrantinnen und Migranten. Alle Begünstigten erhalten einen eigenen kleinen Garten, wodurch sie in ihrer Eigenständigkeit unterstützt werden und Vertrauen in ihre Ressourcen gewinnen. Die körperliche Aktivität im Freien wirkt sich zudem positiv auf ihre Gesundheit und Selbstachtung aus. In Workshops widmen sich die Teilnehmenden praxisbezogenen Fragen und erhalten Gelegenheit, ihr soziales Netzwerk zu erweitern und im vertrauten Rahmen die hiesigen Regeln des Zusammenlebens anzuwenden. Das Angebot soll auch zum Erlernen und Sprechen der französischen Sprache animieren. Die Kinder der Teilnehmer:innen sind im Garten ebenfalls willkommen und können Aktivitäten in der Natur geniessen.

 

Mehr Informationen auf Französisch

Mehr erfahren...

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken!

CHF
90
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für: