Niger, Region Maradi, Departement Mayahi

Schutz und Bewirtschaftung der Doum-Palme im Goulbi N‘Kaba-Tal

Die Doum-Palme ist für die Menschen im Goulbi N’Kaba-Tal von grosser wirtschaftlicher, sozialer und ökologischer Bedeutung. Wegen Übernutzung und Abholzung in Folge der zunehmenden Besiedlung und landwirtschaftlichen Nutzung des Tals ist der Palmenbestand aber massiv gefährdet. HEKS setzt sich für den Schutz und die nachhaltige Nutzung der Doum-Palme ein. Hierzu wird in jedem Dorf ein Komitee zur Überwachung und zum Schutz des Palmenbestandes gebildet. Die Komitees betreuen auch Aufforstungsgebiete und führen Sensibilisierungskampagnen durch. Zudem werden im ganzen Tal rund 20'000 Baumsetzlinge gepflanzt.

Begünstigte:

Vom Projekt profitieren die über 50’000 EinwohnerInnen in 41 Dörfern im Goulbi N’Kaba-Tal.

Ziele:

Das Projekt trägt dazu bei, die Einkommen der begünstigten Familien zu verbessern, den Bestand an Doum-Palmen zu erhöhen und deren nachhaltige Nutzung zu sichern. In den 41 begünstigten Dörfern des Projekts sollen eine klare Vision über Nutzung, Regeneration und Schutz der Doum-Palme ausgehandelt und entsprechende Regeln festgelegt werden, die in den staatlichen Entwicklungsplänen verankert sind.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Kaspar Akermann
Projektnummer
756.343

Projektdauer

2019
2022
Gesamtbudget
CHF 837 332
Partnerorganisationen
Taimakon Manoma
Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Niger