Rumänien, Siebenbürgen

Räume schaffen für ein lebendiges kirchliches Leben

Siebenbürgen ist eine vorwiegend ländliche Region, welche mit ökonomischen und sozialen Herausforderungen zu kämpfen hat. Wegen fehlender Arbeitsmöglichkeiten wandern viele junge Menschen in die Städte oder ins Ausland ab. Unter dieser Abwanderung leidet auch die reformierte Kirche in Siebernbürgen mit ihren 800 Kirchgemeinden. Vor allem in kleinen Dörfern sind die Pfarrpersonen oft die einzige offizielle Instanz im Dorf. Damit die reformierte Kirche in Siebenbürgen auf dem Land präsent bleibt, unterstützt HEKS die Kirchgemeinden dabei, enger zusammenzuarbeiten und ihre Infrastruktur zu erhalten.

Begünstigte:

Jährlich unterstützt HEKS Infrastrukturprojekte in drei Kirchgemeinden in Siebenbürgen. Davon profitieren jedes Jahr rund 2000 Kirchenmitglieder.

Ziele:

Ziel des Projektes ist, dass ländliche Kirchgemeinden mit Zentrumsfunktion über eine geeignete Infrastruktur verfügen. Dabei muss der Verbund der Kirchgemeinden eine gewisse Grösse haben, um mittelfristig in der Lage zu sein, finanziell auf eigenen Füssen zu stehen.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Tabea Stalder
Projektnummer
942.393

Projektdauer

2018
2021
Gesamtbudget
CHF 416 617
Partnerorganisationen
Kirchenbezirke Siebenbürgen und Partium sowie Kirchgemeinden der Reformierten Kirche in Rumänien
Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
120
CHF
200
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Rumänien