Rumänien, Bezirk Bihor, Oradea

Beratungsstelle für Opfer von häuslicher Gewalt

In den letzten Jahren haben Fälle von innerfamiliärer Gewalt in Rumänien alarmierende Ausmasse angenommen. In der rumänischen Öffentlichkeit wird das Thema häusliche Gewalt entweder verschwiegen oder den Frauen die Schuld zugewiesen. Entsprechend fehlt es an Beratungsstellen und Frauenhäusern. HEKS unterstützt die Stiftung «Lampas» der Reformierten Kirche im Bezirk Bihor. Die Organisation betreibt ein Beratungszentrum für Opfer von häuslicher Gewalt und sensibilisiert die Öffentlichkeit für das Thema.

Begünstigte:

Über die Beratungsstelle will das Projekt 80 Frauen psychologisch und juristisch betreuen, die Opfer von häuslicher Gewalt geworden sind. Die Aufklärungsarbeit richtet sich hauptsächlich an Frauen und junge Menschen. Dabei geht es insbesondere darum, Frauen in der Kirche für häusliche Gewalt zu sensibilisieren. Ebenso wichtig für eine effiziente Arbeit ist der Aufbau eines Netzwerks von staatlichen Stellen und privaten Organisationen.

Ziele:

Ziel des Projekts ist es, die Bevölkerung, aber auch Polizei, Spitäler und Sozialämter im Bezirk Bihor über häusliche Gewalt zu informieren und für das Thema zu sensibilisieren. Frauen, die häusliche Gewalt erlebt haben, erhalten in einem für sie aufgebauten Beratungszentrum psychologische und juristische Unterstützung und können an geeignete Stellen verwiesen werden.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Tabea Stalder
Projektnummer
942.396

Projektdauer

2020
2022
Gesamtbudget
CHF 269 304
Partnerorganisationen
Stiftung «Lampas», soziale Organisation der Reformierten Kirche des Bezirks Bihor
Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
120
CHF
200
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Rumänien