Serbien, Vojvodina, Zentral- und Südserbien

Hauspflegedienst für kranke und betagte Menschen

Ein grosser Teil der serbischen Bevölkerung lebt nach wie vor unter der Armutsgrenze. Viele ältere Menschen sind davon betroffen und leiden zusätzlich unter Unsicherheit und Einsamkeit. Im Krankheitsfall verschlimmert sich ihre Situation. HEKS unterstützt deshalb den Aufbau eines Hauspflegedienstes zur Betreuung und Begleitung betagter und pflegebedürftiger Menschen. Der Dienst bietet medizinisch-pflegerische Hilfe sowie Unterstützung im Haushalt an.

Begünstigte:

Vom Projekt profitieren betagte und kranke Menschen in Novi Sad und in der Provinz Vojvodina.

Ziele:

Gemeinsam mit der ökumenischen Partnerorganisation «Ecumenical Humanitarian Organisation» (EHO) hat sich HEKS zum Ziel gesetzt, die Pflege von zu Hause lebenden betagten und kranken Menschen zu verbessern und die lokalen Rahmenbedingungen für diese Dienstleistung zu verbessern, so dass die Heimpflege längerfristig zu einem grossen Teil lokal finanziert werden kann.

Jetzt spenden!

Projektdetails
Projektverantwortung
Anglea Elimger
Projektnummer
927.334

Projektdauer

2018
2020
Gesamtbudget
CHF 490 929
Partnerorganisationen
Ecumenical Humanitarian Organisation (EHO) in Zusammenarbeit mit lokalen Kirchgemeinden.
Finanzierungspartner

Waldenserkirche Italien, Fondation Michelham

Kontakt

+41 44 360 88 10
projektdienst@heks.ch

Weitere Projekte in Serbien

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
120
CHF
200
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Dort, wo es am nötigsten ist