Was wir tun HEKS
Christian Bobst
Was wir tun

Unsere Projekte

HEKS wirkt im Bereich «Kirchliche Zusammenarbeit» in der Ukraine

Das diakonische Werk der reformierten Kirche engagiert sich mit einem Spitexdienst für rund 300 kranke und betagte Menschen, mit Tageszentren zur Betreuung und Eingliederung von 100 Kindern mit Behinderung sowie einer Essensausgabe für hunderte von Bedürftigen. Zudem unterstützt HEKS ein Altersheim sowie ein Schutzhaus für von häuslicher Gewalt betroffene Frauen und Kinder. Roma-Kindern wird dank Nachmittagsklassen der Anschluss ans Schulsystem ermöglicht.

HEKS in der Ukraine Karte

Fakten

2020 führte der von HEKS unterstütze Spitexdienst fast 24'000 Hausbesuche bei älteren und erkrankten Menschen durch. Rund 80 Roma-Kinder profitierten von Nachhilfe-Angeboten und 240 bedürftige Menschen sowie Kinder an 4 Schulen erhielten täglich eine warme Mahlzeit. 92 junge Menschen mit einer Behinderung wurden unterstützt, im Alltag besser zurecht zu kommen. 880 Jugendliche konnten dank HEKS Tagesevents mit Sport und Kultur besuchen.

Die Kirchliche Zusammenarbeit (KiZA) ist ein wichtiges Standbein der Auslandarbeit von HEKS. HEKS unterstützt, berät, fördert und begleitet die reformierten Kirchen in Osteuropa, in Italien und im Nahen Osten bei ihrer sozialdiakonischen Arbeit und beim Aufbau eines lebendigen kirchlichen Gemeinwesens. Viele Partnerkirchen befinden sich in Mittel- und Osteuropa. Darunter bildet die Familie der ungarisch-sprachigen reformierten Kirchen in Ungarn, der Slowakei, der Ukraine (Transkarpatien), Rumänien (Siebenbürgen) und Serbien (Vojvodina) die grösste Gruppe. In Tschechien arbeitet HEKS mit der Evangelischen Kirche der Böhmischen Brüder zusammen und in Italien mit der Waldenserkirche. Seit 2018 wurde das KiZA-Mandat auf den Mittleren Osten ausgeweitet mit reformierten Partnerorganisationen in Libanon und in Syrien, leistet dort humanitäre Hilfe, vor allem aber auch Arbeit mit christlichen und muslimischen Kindern und Jugendlichen zur verbesserten schulischen Integration sowie für ein friedliches Miteinander.