Was wir tun HEKS
Christian Bobst
Was wir tun

Unsere Projekte

HEKS wirkt im Bereich «Interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln» in Asien

Im Rahmen der Entwicklung ländlicher Gemeinschaften unterstützt HEKS in Asien Kleinbauernfamilien dabei, ihre Ernährungssicherheit und ihr Einkommen zu verbessern; benachteiligte Minderheiten werden bei der Einforderung ihrer Rechte und bei der gewaltfreien Überwindung bestehender Konflikte unterstützt. Im Rahmen der humanitären Hilfe unterstützt HEKS Flüchtlinge, intern Vertriebene und Opfer von Naturkatastrophen.

HEKS wirkt in Asien

Fakten

In Asien ist HEKS in folgenden Ländern tätig: Bangladesch, Indien, Irak, Israel/Palästina, Kambodscha, Libanon und in Syrien.

Wenn sich Menschen über Sprach- und Kulturgrenzen hinweg verstehen wollen, sind interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln unentbehrlich. Interkulturelle DolmetscherInnen ermöglichen es zum Beispiel, dass PatientInnen ihre ÄrztInnen verstehen. Interkulturelle VermittlerInnen führen beispielsweise Workshops in der Gesundheitsförderung oder der Elternbildung durch. HEKS vermittelt interkulturelle Dolmetschende und Vermittelnde in den Regionen Basel-Stadt/ Baselland sowie Aargau/Solothurn und bietet Elternbildungsprojekte mit interkulturellen VermittlerInnen sowie Aus- und Weiterbildungen im Bereich des interkulturellen Dolmetschens und Vermittelns an.