Was wir tun HEKS
Christian Bobst
Was wir tun

Unsere Projekte

HEKS wirkt im Bereich «Alter und Migration» in Asien

Im Rahmen der Entwicklung ländlicher Gemeinschaften unterstützt HEKS in Asien Kleinbauernfamilien dabei, ihre Ernährungssicherheit und ihr Einkommen zu verbessern; benachteiligte Minderheiten werden bei der Einforderung ihrer Rechte und bei der gewaltfreien Überwindung bestehender Konflikte unterstützt. Im Rahmen der humanitären Hilfe unterstützt HEKS Flüchtlinge, intern Vertriebene und Opfer von Naturkatastrophen.

HEKS wirkt in Asien

Fakten

In Asien ist HEKS in folgenden Ländern tätig: Bangladesch, Indien, Irak, Israel/Palästina, Kambodscha, Libanon und in Syrien.

Ältere MigrantInnen sind oft nicht vertraut mit der schweizerischen Altersversorgung, mit heimischen Einrichtungen und Versorgungssystemen. Das Projekt «HEKS AltuM» möchte in den Kantonen Zürich, Aargau, Ostschweiz und Waadt die Lebensbedingungen der dort wohnhaften Zugewanderten ab 55 Jahren in sozialer und gesundheitlicher Hinsicht verbessern. Durch die Vermittlung von Gesundheitswissen und die Teilnahmen an spezifischen Angeboten und Anlässen lernen die Frauen und Männer ihrer Gesundheit mehr Sorge zu tragen. Die älteren Migrantinnen und Migranten lernen entsprechende Angebote und Institutionen kennen und werden dazu motiviert, die erworbenen Informationen in ihrem sozialen Netz zu verbreiten.