Key Visual Langzeitarbeitslosigkeit
HEKS
Die sozialen Folgen von Corona sind

nicht für alle sichtbar, aber für viele Realität!

Jetzt hinschauen und helfen!

  

Zahlreichen Menschen in der Schweiz fehlt es an existenziellen Dingen wie Arbeit, genügend Nahrung, einem sicheren Wohnort oder sozialen Kontakten. Sie leben in Armut und sind isoliert. Die Corona-Pandemie hat ihre Notlage weiter verschärft. Dies ist zwar nicht für alle sichtbar. Aber für viele Realität. Darum jetzt hinschauen und helfen.

Jetzt helfen mit einer Spende

Spenden Sie für diejenigen Menschen, die von den Folgen der Corona-Pandemie ungleich stärker betroffen sind und ermöglichen Sie dadurch das Engagement von HEKS gegen Armut und Ausgrenzung. In seinen Programmen unterstützt HEKS sozial benachteiligte Menschen dabei, ihre eigenen Kräfte zu mobilisieren, am gesellschaftlichen Leben teilzuhaben und einen Zugang zum Arbeitsmarkt zu finden.

Jetzt spenden

Jetzt hinschauen

Gerade Menschen, die bereits vor der Krise in einer schwierigen Situation waren, sind von den Folgen der Pandemie ungleich stärker betroffen, etwa langzeitarbeitslose Menschen, Menschen mit ungeklärtem Aufenthaltsstatus oder Menschen ohne soziales Netz. In den letzten zwei Jahren sind ihnen wichtige Existenzgrundlagen weggebrochen. Ihre soziale und berufliche Integration stand still oder verschlechterte sich sogar. Dies ergaben zwei Umfragen von HEKS zu den sozialen Folgen der Corona-Pandemie. Auch zeigen die Umfragen: Für die breite Öffentlichkeit sind diese Menschen und ihre Probleme kaum sichtbar. Das wollen wir ändern!

Jetzt helfen mit Ihrer Unterschrift

Hinschauen und helfen!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken!

CHF
90
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Soziale Integration in der Schweiz