Flüchtlingssonntag 2024

Kriege, gewaltvolle Konflikte und Menschenrechtsverletzungen, sowie Armut und schwindende Lebensgrundlagen als Folge des Klimawandels zwingen immer mehr Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Die Zahl der gewaltsam Vertriebenen weltweit hat laut UNHCR mit 114 Millionen Menschen eine Rekordhöhe erreicht. 
Fest steht: Migration kann nicht nur gesellschaftlichen Wandel in den Aufnahme- und den Herkunftsländern verursachen, sie ist auch ein integrativer Teil von weltweiten Transformationsprozessen und der Globalisierung. Sie ist eine Tatsache, die die Menschheit auch künftig begleiten wird. Migration kann und soll daher auch nicht bekämpft werden, sondern sie soll gewinnbringend gestaltet werden. Und zwar so, dass die Bedingungen auf Mikro- und Makroebene zu einer «Triple-win»-Situation für alle Beteiligten werden: für die Herkunfts- und für die Zielländer wie auch für die Migrant:innen selbst. Dazu will HEKS mit seiner Arbeit im In- und Ausland beitragen. 

Im Einsatz für geflüchtete und vertriebene Menschen

Das Engagement für geflüchtete und vertriebene Menschen prägt HEKS bereits seit seiner Gründung im Jahr 1946. Heute übernimmt HEKS in der Schweiz die juristische Vertretung und Beratung von Geflüchteten und Asylsuchenden und fördert mit diversen Integrationsprojekten die chancengleiche Inklusion und Partizipation von Migrant:innen am gesellschaftlichen Leben. Im Ausland leistet HEKS humanitäre Hilfe für Menschen auf der Flucht und trägt zur friedlichen Koexistenz von Geflüchteten und der lokalen Bevölkerung bei. Ebenso fördert HEKS die Resilienz und Schutzmassnahmen gegen den Klimawandel und trägt mit seiner Entwicklungs- und Friedensarbeit zu verantwortungsvoller und inklusiver Regierungsführung bei. Dadurch erhalten die Menschen in den Ländern des Südens ökonomische und ökologische Perspektiven, was wiederum den Migrationsdruck mindert.    

Im Rahmen seines sozialpolitischen Engagements bezieht HEKS Stellung zu Asyl-, Migrations- und Integrationspolitischen Themen in der Schweiz. Damit verschafft HEKS geflüchteten Menschen und Migrant:innen eine Stimme in der Politik, Wirtschaft und Gesellschaft und setzt sich für eine menschenrechtskonforme und zukunftsgerichtete Asyl- und Migrationspolitik ein. Mit seinem Engagement für eine menschliche, nachhaltige und gewinnbringende Migration setzt sich HEKS auch für die Agenda 2030 und die darin enthaltenen globalen, nachhaltigen Entwicklungsziele (SDGs) ein.  

Hilfe Spenden für Flüchtlinge und Migranten
Schwerpunkt
Flucht und Migration

Kriege, Konflikte, Gewalt und Menschenrechtsverletzungen, Armut und die Folgen des Klimawandels zwingen immer mehr Menschen dazu, ihre Heimat zu verlassen. Sie begeben sich häufig auf gefährliche Flucht- und Migrationswege und riskieren so, Opfer von Gewalt, Ausbeutung und Diskriminierung zu werden. 

HEKS und der Flüchtlingssonntag

Jedes Jahr organisiert HEKS eine Sensibilisierungs- und Informationskampagne für die Kirchgemeinden zum Flüchtlingssonntag. Ob mit Rechtsberatungen in der Schweiz, z.B. für afghanische Frauen, die vor dem Taliban-Regime geflohen sind oder in Flüchtlingslagern in Uganda bei der Herstellung von Damenbinden oder in Bangladesch beim Bau von wetterfesten Unterkünften - HEKS setzt sich dafür ein, dass jeder Mensch ein würdiges Leben führen kann, geschützt wird und seine rechtlichen Optionen kenn und wahrnehmen kann.   

Engagieren Sie sich am Flüchtlingssonntag 

Der Flüchtlingssonntag bietet für Kirchgemeinden die Gelegenheit, den Gottesdienst den Menschen zu widmen, die am Rande der Gesellschaft stehen, die ihre Heimat verlassen mussten und hier in der Schweiz um Aufnahme bitten. Die Kirchgemeinden können eine wichtige Rolle spielen, in dem sie zur Solidarität aufrufen und Kollekten oder Budgetmittel für die Flüchtlings- und Integrationsarbeit bestimmen.

Als Unterstützung zum Flüchtlingssonntag stellt HEKS Ihnen Materialien zur Verfügung. Diese können Sie direkt herunterladen.  

Für Fragen steht Ihnen Frau Neina Cabalzar gerne per E-Mail unter fluechtlingssonntag@heks.ch zur Verfügung.

Regionale Flüchtlingstage

 

Materialien herunterladen

Herzlichen Dank, dass auch Sie helfen Menschen zu sensibilisieren, Brücken zu Geflüchteten zu bauen und sich mit uns gemeinsam für eine inklusivere und offene Schweiz einsetzen.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Projektbeispiele

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie geflüchtete Menschen in der Schweiz und weltweit.

Herzlichen Dank!

CHF
90
CHF
150
CHF
250
CHF
Bestimmen Sie selbst, wieviel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Flüchtlingssonntag 2024