Medienmitteilung vom 13. Mai 2020

Corona-Pandemie: HEKS baut Soforthilfe auf 2 Millionen Franken aus

Anfang April startete HEKS sein Soforthilfe-Programm für Menschen in der Schweiz und im Ausland, die wegen der Corona-Pandemie in Not geraten sind. Je länger das Coronavirus die Welt in Atem hält, desto deutlicher manifestieren sich auch die teilweise katastrophalen sozialen und ökonomischen Langzeitfolgen der Pandemie. Deshalb baut HEKS seine Soforthilfe auf ein Projektvolumen von zwei Millionen Franken aus.

Nach nur etwas mehr als einem Monat hat HEKS mit seinem Soforthilfe-Programm bereits Tausenden von Menschen, die besonders hart von den sozialen und wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind, helfen können. Zum Beispiel mit der telefonischen Beratung und der Vermittlung einer Unterstützung mit Lebensmitteln für in Not geratene Migrantinnen, Flüchtlinge und Sans-Papiers in der Westschweiz. Mit einer gesamtschweizerischen Helpline in zehn Sprachen für ratsuchende MigrantInnen. Mit einer Aufklärungs- und Präventionskampagne in Haiti, über dessen bitterarme Bevölkerung die Corona-Pandemie nach zahlreichen Naturkatastrophen in den letzten Jahren erneut Not und Elend bringt. Oder auch mit einem Hygiene- und Schulungsprogramm in Flüchtlingscamps in Bangladesch, wo zehntausende aus Myanmar geflüchtete Rohingya in prekären räumlichen und sanitarischen Verhältnissen leben müssen.

Corona-Pandemie: HEKS hilft in Haiti
HEKS

Die sozialen und ökonomischen Folgen des Lockdowns werden sich in ihrem ganzen Ausmass in den kommenden Wochen und Monaten wohl noch viel stärker als bereits heute abschätzbar manifestieren. Und es steht zu befürchten, dass insbesondere viele arme Länder des Südens noch sehr viel heftiger als bisher unter der Pandemie leiden werden. HEKS wird deshalb sein Soforthilfe-Programm weiter ausbauen auf ein Projektvolumen von zwei Millionen Franken.

 

Mehr erfahren über die HEKS-Soforthilfe

Dieter Wüthrich
Kontaktieren Sie mich
Dieter Wüthrich

Telefon direkt: 044 360 88 66
Mobile: 076 461 88 70
E-Mail: dieter.wuethrich@heks.ch

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
75
CHF
120
CHF
200
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für:
Soforthilfe Corona-Pandemie