Engagement für Chancengleichheit
Annette Boutellier
Schwerpunkt

Gleiche Chancen für eine erfolgreiche Zukunft

Zuflucht

Die Zahl der Menschen, die wegen gewalttätiger Konflikte, Naturkatastrophen und fehlender Existenzgrundlagen auf der Flucht sind, war noch nie so hoch wie heute. Gemäss UNHCR wird die Zahl der Flüchtlinge weltweit auf über 65 Millionen Menschen geschätzt, die Hälfte davon sind Kinder. Die Mehrheit ist auf der Flucht im eigenen Land oder sucht Schutz in einem Nachbarstaat. Nur ein kleiner Teil gelangt nach Europa oder gar in die Schweiz. Viele Geflüchtete, die in der Schweiz angekommen sind, werden auch mittel- und längerfristig nicht in ihre Herkunftsländer zurückkehren können. HEKS unterstützt diese Menschen bei ihrer Integration und setzt sich auf gesellschaftspolitischer Ebene für ihre Anliegen ein.

Projekte zur Integration von Flüchtlingen

Damit die Integration von Geflüchteten in die Schweizer Gesellschaft gelingen kann, muss ihr Aufenthaltsstatus in der Schweiz so rasch als möglich geklärt und ihre Integration schon früh gefördert werden. Mit seinen Rechtsberatungsstellen setzt sich HEKS dafür ein, dass auch Asylsuchende, Sans-Papiers und andere sozial benachteiligte Menschen ihre Rechte geltend machen und gleichberechtigt am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. In seinen Integrationsprojekten arbeitet HEKS auf die Stärkung des Selbstvertrauens und die Eigenverantwortung von Geflüchteten hin und fokussiert dabei auf folgende Bereiche: Arbeitsintegration, Tagesstruktur und Begegnung, Wohnbegleitung, Sprache, interkulturelles Dolmetschen und Vermitteln, Kinder- und Elternbildung, Alter und Migration.

Rechtsberatungsstelle  für Asylsuchende Aargau (HEKS Nr. 510.001)
Sabine Buri

Gesellschaftspolitisches Engagement

Mit Kampagnen und politischen Vorstössen trägt HEKS die Anliegen von Geflüchteten in die Schweizer Politik, Wirtschaft und Gesellschaft, um – über die Unterstützung von Einzelpersonen hinaus – auch eine Verbesserung der strukturellen Rahmenbedingungen zu bewirken. Die Kampagne «Farbe bekennen für eine menschliche Schweiz» motiviert die Schweizer Bevölkerung dazu, Geflüchteten im Alltag zu begegnen und gemeinsam ein Zeichen der Solidarität mit Menschen auf der Flucht zu setzen.

Gesellschaftspolitisches Engagement und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Buri

Zivilgesellschaftliches Engagement fördern

HEKS erhält viele Anfragen von Menschen, die sich mit Flüchtlingen solidarisieren und diese in ihrem Alltag in der Schweiz begleiten möchten. Um das Engagement der Zivilgesellschaft zu unterstützen und zu erleichtern, hat HEKS die Plattform www.engagiert.jetzt entwickelt. Hier finden Interessierte, die sich freiwillig engagieren möchten, Projekte mit Flüchtlingen, für die ehrenamtliche HelferInnen gesucht werden. Mit engagiert.jetzt fördert HEKS interkulturelle Begegnungen und trägt dazu bei, die Verständigung zwischen Menschen, die hierher geflüchtet sind, und der Schweizer Bevölkerung zu verbessern.

Ursi Kradolfer engagiert sich für Flüchtlinge
HEKS

Mehr zum Thema...

Projektbeispiele

Spenden Sie jetzt!

Ihre Spende wird im Kleinen Grosses bewirken

CHF
30
CHF
75
CHF
120
CHF
Bestimmen Sie selbst, wie viel Sie spenden möchten.
Ich spende für: