heks

  •  
  • HEKS-Regionalstelle beider Basel

  • Regionalprogramm

  • HEKS unterstützt die Integration sozial benachteiligter Menschen in die ­Gesellschaft und hilft Flüchtlingen und MigrantInnen, ihre Rechte und Pflichten wahrzunehmen. Die Regionalstelle beider Basel setzt sich mit verschiedenen Angeboten und Projek­ten für diese Ziele ein.

    HEKS führt mit anderen Hilfswerken zusammen eine Rechtsberatungsstelle. Wir ermöglichen Asylsuchenden ein faires Verfahren und zeigen ihnen ihre ­Situation und die darin möglichen Chancen auf. MigrantInnen können ­unseren Lehrgang besuchen, der sie befähigt, als kompetente ÜbersetzerInnen und Ver­mittlerInnen zwischen zwei Kulturkreisen tätig zu werden. Weiter bauen wir mit unserem Dolmetscherdienst ganz spezifische sprachliche Brücken, ­insbesondere zwischen MigrantInnen und den Fachstellen im Gesundheits- und Sozialbereich oder im Bildungs- und Rechtsberatungswesen.

    Für Flüchtlingsfamilien aus der Türkei haben wir ein Projekt geschaffen, das dem unterschied­lichen Integrationsprozess von Kindern und Eltern ­Rechnung trägt. Neben sprachlicher ­Kompetenz vermitteln wir vor allem auch den ­Kindern und Jugendlichen ein Verständnis für die kulturellen Unterschiede, was ihnen zu besserem schulischen Erfolg und rascher Integra­tion verhilft. ­Speziell für Flüchtlingsfrauen bieten wir Familiengärten an. Menschen mit Sucht­problemen oder psychischen Erkrankungen machen von unserem Angebot für begleitetes Wohnen Gebrauch. In stufenweise abnehmender Betreuung lernen die Betroffenen, ihren Alltag wieder selbständig zu bewältigen, um entweder ihre Wohnung nicht zu verlieren oder eine neue Wohnmöglichkeit zu finden.

    Die Regionalstelle beider Basel arbeitet eng mit der Landeskirche, der Schweizerischen Flüchtlingshilfe und verschiedenen Hilfswerken ­zusammen. Selbst­verständlich stehen wir auch in Kontakt mit den regionalen ­Behörden, wichtigen kantonalen und eidgenössischen Stellen oder privaten ­Institutionen. Unseren anwaltschaftlichen Einsatz richten wir ganz auf die Bedürfnisse der am Rande Stehenden aus, mit dem Ziel, ihnen Brücken in die ­Gesellschaft zu ­bauen. Die erwähnten Projekte sind zum Teil seit über 20 Jahren in den ­Kantonen Basel-Stadt und Baselland verwurzelt und haben sich in ­steter ­Anpassung an veränderte Rahmenbedingungen bewährt. Doch zur ­Routine wird unsere Arbeit nie und sie verliert auch nicht ihre dringende ­Notwendigkeit.

  • Volumen Regionalprogramm 2016:   CHF 4 870 000.-

Ihre Spende bewirkt vieles bei der HEKS-Regionalstelle beider Basel. Eine Spende von 50 Franken ermöglicht zum Beispiel die Subvention von zwei Übersetzungsstunden in einer sozialen Institution. Oder durch Ihre Spenden können weitere Migrantinnen einen Familiengarten bewirtschaften und einen Schritt in Richtung Integration gehen. Oder Sie ermöglichen mit Ihrer Spende Asylsuchenden, ihre Rechte in der Schweiz wahrzunehmen.

Spenden: PC 80-1115-1

 
Kontakt: 

HEKS-Regionalstelle beider Basel
Pfeffingerstrasse 41, Postfach
4002 Basel
Tel.:+41 61 367 94 00
Fax: +41 61 367 94 05
E-Mail: basel@heks.ch

Regionalleitung:

Christian Plüss

 

Kursraum zu vermieten

Kontakt:
HEKS, Seminarstrasse 28, Postfach, CH-8042 Zürich, Telefon +41 (0)44 360 88 00, info@heks.ch | Spendenkonto 80-1115-1